Das Heer.

Das Heer der Arbeitslosen, gegangen nach Berlin, in das Land, wird genannt Deutschland. Und der reichbegüterten und vielgoldenen Sitze Wächter, dem Gelde gemäß Die selber die Finanzoberschicht, die Herrschende vom Kapitalismus stammend, wählte, über die Länder Aufsicht zu führen.

Das Heer arbeitswütiger Arbeitsloser zieht nach Deutschland und setzt die FDP-Regierung ab, endlich ab. "Das lassen wir uns nicht bieten", rufen sie wie aus einem Mund. Pfeifen und Wutgeheul begleitet ihren Zug. Totale Verzweiflung und ein aufbrausendes Gefühl der Ungerechtigkeit treibt sie an, zu Fuß, durch den Schlamm. Immer mehr Menschen schließen sich ihnen an. Sie sind es leid, sich von korrumpierten Politikern, der Wirtschaft und Finanzoberschicht ausnehmen zu lassen. Sie sind es leid, sich von einer 'demokratisch' gewählten Regierung sagen lassen zu müssen, dass es 'den Armen doch offensichtlich immer noch zu gut geht' und dass die Sparpläne eines völlig verschuldeten Staates vor einem halben Jahr, als es um den Arsch von Bänkern und Aktienmaklern ging, keine Rolle gespielt haben und die Arbeitslosen nun dafür zahlen sollen.
8. Juni 2010