ARTISTS‎ > ‎

Elisabeth Bakambamba Tambwe

Geboren 1971 in Kinshasa/RDC, studierte Bildende Kunst an der École des Beaux-Arts Tourcoing /Frankreich. In ihren Arbeiten verschränkt sie zeitgenössischen Tanz und Performance mit Bildender Kunst und Klang. Neben der Zusammenarbeit mit u.a. Serge-Aymé Coulibaly, George Momboye, Graciane Finzi and Cyril Viallon, Faustin Lyniékula and Robyn Orlin am u.a. Centre National de la Danse Pantin und Théâtre de la Vilette Paris, gründete Elisabeth Bakambamba Tambwe 2005 Cie Dixit in Lille. Seither waren u.a. zu sehen 2005 „Mon cœur balance“ am Théàtre Melkweg Amsterdam, 2006 „Concerto pour corps bruyants.“ u.a. Festival "Le Manifeste", KVS - Koninklijke Vlaamse Schouwburg Brüssel, Le Vivat Armentières und 2008/2009 „React in silence, please.“ Festival Impulse 2008, Dschungel Wien, WUK-Theater Wien. Seit 2007 lebt und arbeitet sie in Wien /Österreich.

Compagnie Dixit, 2005 von Elisabeth Bakambamba Tambwe in Lille /Frankreich gegründet mit Sitz in Wien /A und Roubaix /F, ist Labor, Recherche und Produktion zeitgenössischer Kreation anzusiedeln an den Schnittstellen Tanz, Performance, bildende Kunst und experimenteller Musik. Die Arbeiten sind geprägt von der ursprünglichen Ausbildung der Choreographin zur bildenden Künstlerin. Die Tanzperformances finden oftmals in einem installativ gestalteten Raum statt, der mit Plastiken und Installationen ausgestattet durch die Tanzperformance vom Ausstellungsraum zum Bühnenraum mutiert. Die Ausstellungsobjekte werden durch die Liveperformance zum Bühnenbild oder Requisit. Thematisch beschäftigt sich die Choreographin und bildende Künstlerin Elisabeth Bakambamba Tambwe zur Zeit mit dem Thema der Manipulation von Körpern in der westeuropäischen als auch kongolesischen Gesellschaft, hervorgerufen, ausgelöst oder beeinflusst durch öffentliche Ereignisse oder in der Öffentlichkeit präsente Tendenzen.


Elisabeth Bakambamba Tambwe - Interpretin, Performance und Tanz

January 2009 "Easy come, easy go" by Oleg Soulimenko presented at Tanzquartier in Vienna; December 2007 "Confit de canard" by Robin Orlyn presented at the Dance National center in paris.; June 2006 "Radio Okapi" by Faustin Linyekula presented at the Théâtre Paris Vilette.; February 2006 "Las bas peut-être" by Graciane Finzi with l'Orchestre nationale de Montpellier conducted by Jérôme Pillement with a direction by Serge Bagdassarian and a choreography by Cyril Viallon; October 2004 Cie Kaïdara, directed by Katina Genero in Torino (Italy), "la NOTTE BIANCA"; February 2004 Cie Kaïdara, creation for the concert show " Safara, il fuoco dei tamburi ".; Since july 2004 Cie Georges Momboye creation " Boyakodah " (Paris); Since nov 2003 Cie Faso Danse Théâtre création " Et demain " by Serge Coulibaly présented during the "Dialogue de corps" festival in Ouagadougou (Burkina-Faso), created in Lille under the production of the Grand Bleu -national theater - for Lille 2004, European capital of culture; February 1999 Cie Anne CELLIEZ creation "untitled" (Lille); From march 1997 to october 1998 Ballet KASSOGNA directed by Mama ADAMA CAMARA (Bruxelles)


CIE DIXIT - Choreographien von Elisabeth Bakambamba Tambwe

01/2010: „Do not step in my jersey mit 3 Darstellern, kuga Großwarasdorf /AU (16.1.2010); 10/2009: Präsentation des Ateliers „Anomalic“ mit 12 Darstellern der Cie Oiseau-Mouche, Le Garage Roubaix /F (30.10.2009); 03/2009: "REACT IN SILENCE, PLEASE." für 2 Darsteller und 1 Tänzerin, eine Koproduktion von Cie Dixit, WUK-Theater Wien/A (10.-11.03.2009), TURBO residence 2008 unter Leitung von Thierry Bae /Impulstanz Festival Wien/A, außerdem aufgeführt im Dschungel Vienne (8.08.2008), Piscine Dunkerque/F (05.11.2009); 2006 "CONCERTO POUR CORPS BRUYANTS" für 1 Darsteller und 3 Tänzer, eine Koproduktion von Cie Dixit, Vivat Armentières/F (20.11.2007), Centre culturel Daniel Belavoine d'Arques/F (21.3.2008), außerdem aufgeführt im Rahmen von Carte blanche an Faustin Linyékula im KVS - Koninklijke Vlaamse Schouwburg à Bruxelles/B (25.+26.04.2008), Festival "Le Manifeste" Grande-Synthe/F (12.07.2008); 2005 "MON CŒUR BALANCE", Solo, in Kooperation mit La condition publique Roubaix/F, La Comédie de Béthune/F, Théâtre Massenet Lille/F, außerdem präsentiert am Centre Daniel Balavoine d'Arques/F (11.10.2005), „Petites Scènes Ouvertes - Les Eclats Chorégraphiques“ l'Astrolabe in La Rochelle/F (20.10.2005), im Rahmen von „Nord en scène“ am Centre Culturel André Malraux à Hazebrouck/F (09.11.2005), im Rahmen von „Festival Afrique Femme sacrée“ in Wambrechies/F (05.-07.07.2007), im Rahmen von „Festival Julidans : NEXT am Théàtre Melkweg Amsterdam/NL (09.+10.07.2007); 2005 „LIFE IS A CABARET“ in Auftrag der Stadt Lille und der Association RIF im Rahmen von „Festival Quartiers d’été“ in Lille (25.6.2005); 2004 „AFRIQUE NOMADE“ beim Festival Musiques de Traverses in Lille (13.07.2004); 2003 "FRÉMISSEMENT" für 2 Tänzer, 1 Marionettenspieler und 1 Musiker, eine Produktion von Cie Dixit aufgeführt im Arcades- Centre culturel in Faches Thumesnil/F (14.02.2003), Maison de la culture à Tournai/B (28.04.2004), Le Centre Daniel Balavoine à Arques/F (21.10.2004); 2002 "LA LÉGENDE DE BAKI" choreographisches Märchen für junges Publikum, für 2 Tänzerinnen, 2 Musiker und eine Märchenerzählerin, aufgeführt im Salle Courmont à Lille/F (09.06.2002), am Arcades - Centre culturel in Faches Thumesnil/F (14.03.2003), am Théatre ICAM Lille/F (18.10.2004), im Rahmen des Festivals für junges Publikum „Les p'tits Loupiots“ gestartet von Droit de Cité in Drocourt/F (05.+06.02.2005), Centre Socioculturel Municipal Adolphe LARGILLER in Somain/F (01.07.2005), Salle municipale Auby/F (04., 08.+10.10.2005, 03.11.2005); 2002 SPECTACLE AU MUSÉE im Musée d'Arras/F (03.02.2002); 2001 "NO !" für 5 Tänzerinnen und 1 Musiker, aufgeführt im Rahmen von „l'Afrique en création“ im Grand-Palais in Lille/F (21.10.2001), am Théâtre de l'escapade in Hénin Beaumont (22.04.2002); 2000 "PETITES CHOSES DEVIENDRONT GRANDES", für 6 Tänzer, 5 Musiker und 1 bildenden Künstler, aufgeführt am Arcades - Centre culturel in Faches Thumesnil/F (04.04.2000), am Vivat Armentières/F (12.11.2000)



Subpages (1): ANOMALIC